Herzpunkt
Naturheilpraxis TCM

Alternativmedizin in Muri / AG
Naturheilpraktikerin mit eidg. Diplom in TCM
Martina Reimann

Wollen Sie den eigentlichen Ursachen von körperlichen Beschwerden oder Schmerzen auf den Grund gehen? Ist für Sie eine kurzfristige Behandlung von Symptomen keine Option? Sind Sie bereit auf die Zeichen Ihres Körpers zu achten und aktiv auf seine Gesundheit Einfluss zu nehmen? Mit Hilfe von Alternativer Medizin erhalten Sie Unterstützung, damit Sie langfristig auf Ihren gesunden Körper zählen können – das Wertvollste, das Sie in Ihrem Leben besitzen!

Wenn Schmerzen auftreten, dann ist ein Körper bereits nicht mehr im Gleichgewicht. Oft liegt der Beginn einer Leidensgeschichten gar sehr weit zurück. Auch Stress, Bequemlichkeit oder ungesunde Lebensweisen können ein Leiden auslösen oder fördern. Bereits früher behandelte Schmerzen können nach einiger Zeit wieder auftreten – unter Umständen gar an einer anderen Stelle im Körper, falls damals nicht ihre eigentliche Ursache dafür behoben wurde.

Mit der alternativen Medizin behandle ich Babies, Kinder und Erwachsene gleichermassen. Dazu wende ich eine oder mehrere Behandlungsmethoden an. Es gibt kein Rezept, welches pauschal für alle identisch ist! Sie entscheiden selber, welche der Methoden Ihnen und Ihrem Körper gut tun – ich begleite und unterstütze Sie dabei.

Gesundheits-Coaching

Viel mehr als nur ein Arztbesuch

In der alternativen Medizin wird der Körper ganzheitlich als in sich funktionierendes System betrachtet und auch danach behandelt. Ein Ungleichgewicht im Körper kann sowohl physische wie psychische Hintergründe haben. Den eigentlichen Ursachen auf den Grund zu gehen ist ein wichtiger Bestandteil im Gesundheits-Coaching von Martina Reimann.

So beginnt jede Behandlung in der TCM Naturheilpraxis mit einem Gespräch zum aktuellen und akuten Schmerz-Thema des Patienten. Mit diesem ersten „Puzzleteil“ des Krankheitsbildes beginnt Frau Reimann die eigentliche Behandlung. Oft ergeben sich danach weitere Themen, die unter Umständen zusätzliche wichtige „Puzzleteile“ sind und womöglich im Zusammenhang stehen mit dem aktuell spürbaren Leiden.

Beschwerden können bei jedem Menschen in unterschiedlichster Form auftreten. So bedarf es auch für jeden Patienten und jede Patientin eine ganz persönliche und individuelle Herangehensweise an ein gesundheitliches Problem. Ob Sportler, Kind oder Erwachsener, jedes Alter, jede Lebensphase und jede Lebensweise kennt ihre ganz spezifischen Gesundheitsthemen.

Behandlungsmethoden

So vielseitig wie jeder Mensch

Bereits anhand des ersten Gespräches können Anzeichen für ein Ungleichgewicht im Körper erkannt werden. Diese Disbalance macht sich meistens an einer bestimmten Stelle im Körper durch Schmerzen bemerkbar. Die Erstbehandlung fokussiert sich deshalb hauptsächlich auf diesen einen Punkt.

Selten werden in der Therapie mehr als zwei Stellen gleichzeitig behandelt. Warum dies keinen Sinn macht? Eine zu starke Stimulation des gesamten Körpers und die Verarbeitung dieser starken Reize kann den Patienten/die Patientin durchaus überfordern. In diesem körperlichen Zustand die eigentliche Ursache des Schmerzes zu lokalisieren und zu behandeln ist schwierig, die Heilung unter Umständen erschwert.

Martina Reimann setzt deshalb einen ersten Input an einer bestimmten Stelle im Körper um seine Reaktion darauf zu beobachten. Dadurch kann sie die Therapie ideal mit dem Bedürfnis des Körpers in Einklang bringen.

Welche der Behandlungsformen sind für mein Beschwerdebild die richtigen?

Dies kann nicht immer schon im vornherein festgelegt werden sondern entscheidet sich in einem nächsten Schritt. Oft erfolgt eine Kombination von Akupunktur mit einer weiteren Methode. Diese zusätzlich gewählte Behandlungsmethode kann unterstützend zur Selbstheilung des Körpers beitragen. Es können auch mehrere zusätzliche Behandlungsmethoden gleichzeitig eingesetzt werden. Auch Empfehlungen für bestimmte Nahrungsmittel, Kräuter oder Tees werden je nach Beschwerdebild abgegeben.

Die Beschwerdebilder können unterschiedlichster Art sein. So können Neurologische Krankheiten (Schwindel, Kopfschmerzen, Nervenleiden etc.) ebenso behandelt werden wie Orthopädische Krankheiten (Rücken- und Nackenschmerzen, Arthrose, Rheumatische Erkrankungen etc.) wie auch Innere Krankheiten (Infekte, Bluthochdruck, Diabetes, Gicht, Krampfadern etc.). Die Aufzählung ist nicht abschliessend.

AKUPUNKTUR

Akupunktur ist im Westen wohl die bekannteste Behandlungsmethode der Chinesischen Medizin. Bestimmte Körperstellen (Akupunkturpunkte) werden mit einer feinen Einwegnadel stimuliert, was grundsätzlich schmerzfrei ist. In meiner Praxis wende ich auch die Ohr-, Schädel-, Laser- und Farbakupunktur an. Bei Kindern kommt hauptsächlich die Farbakupunktur zur Anwendung (ohne Nadeln).

SCHRÖPFEN

Bei der Schröpftherapie wird ein Hohlkörper auf die Haut aufgesetzt und damit ein Unterdruck erzeugt. Ein Verfahren, das bereits in verschiedenen Kulturen und Medizinsystemen angewandt wurde. Mit Schröpfen können Verspannungen gelöst werden, da das Gewebe nach der Behandlung wieder besser durchblutet wird.

MOXIBUSTION

Moxibustion (Moxa) ist eine Wärmebehandlung mit einem Moxakegel oder einer Moxazigarre aus getrockneten Blätter des Beifusses. Moxa wird punktuell angewandt, meist auf den Akupunkturpunkten oder wo der Hauptschmerz lokalisiert wurde. Grossflächige Behandlungen erfolgen über Gelenken oder Reflexzonen innerer Organe.

ERNÄHRUNG NACH TCM

Das umfangreiche und bewährte Wissen der TCM um die unterschiedliche Wirkung von Nahrungsmitteln ermöglicht individuell abgestimmte Ernährungsempfehlungen – mit dem Ziel, den Körper in eine gesunde Balance zu bringen. Ernährungsempfehlungen gehören zu jeder Behandlungsgrundlage, sofern der Patient offen ist dafür.

DIE HCG-DIÄT

Eine spezielle Diätform, welche begleitet wird von einer Zugabe von Schwangerschaftshormonen (HCG) und einem genauen Diätplan. Fettzellen werden dabei genau dort im Körper angegriffen, wo die Fettdepots sitzen. In dieser kalorienreduzierten Diät werden gewisse Nahrungsmittel komplett gestrichen. Dabei wird jedoch ganz individuell auf die behandelte Person eingegangen. Nahrungsergänzungsmittel geben zusätzlich den «Grundstock» in dieser 3-wöchigen Diät. Vor, während und die anschliessende Nahrungsumstellung begleite ich Sie nach Bedarf sehr gerne.

WESTLICHE KRÄUTER TCM

Heilkräuter kennt praktisch jedes Kind. Sie sind vielseitig einsetzbar als Tee, Tinktur, Spagyrik, Salbe, Wickel, Dampfbäder und sogar als Gewürz in Speisen. Die Kräuter aus unseren Breitengraden, angewandt nach der traditionellen Chinesischen Medizin, sind eine wunderbare Ergänzung in meiner Therapie. Sie werden ganz spezifisch zum jeweiligen Beschwerdebild verschrieben.

SHIATSU

Die japanische Behandlungsmethode Shiatsu (übersetzt«Fingerdruck») hat ihre Wurzeln in der chinesischen Heilkunde. Meridiane (Energiekanäle des Körpers) bilden an der Oberfläche und in der Tiefe des Körpers ein vernetztes System. Über die Oberfläche sind diese Energiebahnen für meine Hände leicht erreichbar. Diese Behandlung ist eine sehr sanfte Methode und kann anstelle einer Akupunktur angewandt werden. Beim Aroma-Shiatsu wird zudem mit warmem Öl behandelt. Dadurch wird der Körper zusätzlich verwöhnt.

BACHBLÜTEN

Zur Anwendung kommen 38 speziell (homöopathieähnlich) aufbereitete Blütenauszüge von wild wachsenden Pflanzen und Bäumen nach Edward Bach. Sie werden individuell zusammengestellt. Vor allem bei seelischem Ungleichgewicht oder bei Ängsten werden mit Bachblüten gute Behandlungserfolge festgestellt.

KINESIO-TAPING

Kinesio-Taping ist eine Therapieform die durch Dr. Kenzo Kase, Chiropraktor, in Japan entwickelt wurde. Sie unterstütz nahezu das gesamte physiotherapeutische Spektrum mittels eines sehr elastischen Klebe-Tapes für Behandlungen auf Gelenken oder auf grossflächigen Bereichen. Spezielle Cross/Gitter-Tapes werden für die punktuelle Behandlung kleinerer Bereiche eingesetzt. Kinesio-Taping unterstützt die Linderung von  Beschwerden im Alltag oder beim Training. Es kann sowohl bei Sportlern wie auch bei Kindern und Erwachsenen angewandt werden.

HYPNOSE

Hypnose ist ein Zustand in dem man das Bewusstsein verändert, es liegt zwischen Wachsein und Schlafen. Es ist ein Zustand erhöhter Konzentration auf eine einzige Sache. Die geistigen Fähigkeiten sind voll da und die körperlichen Tätigkeiten wie Herzschlag, Blutdruck und Atmung sind etwas reduziert. Hypnose kommt meist dort zum Einsatz, wo andere Therapie-Ansätze keine Wirkung zeigen und wo unbewusst ein «inneres Programm» abläuft, das nicht bewusst gesteuert wird.

DARMSANIERUNG

Der Darm wird als unser «zweites Hirn» bezeichnet! Ca. 2,5 kg sogenannte gute Darmbakterien schliessen die Nahrung auf und schützen so vor Schadstoffen und Erregern. Eine ballaststoffreiche Kost (z.B. Flohsamenschalen) hält diese Bakterien bei Laune und bringt den Darm in Schwung. Eine Verschlackung der Darmzotten durch nährstoffarme Zivilisationskost, Medikamente oder Stress kann zu Gesundheitsstörungen und Mangelzuständen führen – manchmal auch bei gesunder und vitalstoffreicher Ernährung. Die Nährstoffe werden dann nicht optimal verwertet. Zur Verbesserung des Wohlbefindens hilft eine gründliche Darmsanierung. Gerne unterstütze ich sie mit meinen Therapiemethoden.

SPIRITUELLE ENTWICKLUNGSBEGLEITUNG

Das klassische Erziehungs- und Schulsystem legt noch immer seinen Fokus ausschließlich auf die Förderung der mentalen Fähigkeiten der Kinder, Alternativschulen beziehen auch die körperliche und die emotionale Ebene in ihren Erziehungsauftrag mit ein. Doch dabei fehlt immer noch ein wichtiger Bereich, dem in der Kindererziehung noch nie Rechnung getragen wurde: die Förderung und Betreuung der spirituell-energetischen Ebene von jungen Menschen, also die «Spirituelle Entwicklungsbegleitung».

Newsletter-Anmeldung

Bestellen Sie 4x jährlich unseren Newsletter

Sie erhalten jeweils zum Jahreszeitenwechsel Empfehlungen und Tipps aus der Naturheilpraxis für Ihr körperliches und seelisches Gleichgewicht – abgestimmt auf die jeweilige Jahreszeit. Halten Sie Ihren Körper fit und tun Sie sich regelmässig etwas Gutes.
Ihre Martina Reimann

Vorschau:
Frühlings-Newsletter 21.März 2017

  • Körper entgiften und reinigen
  • Vorbereitung auf die wärmere Jahreszeit
  • Zeit für leichter Kost u.a.m.

Ihr Name (Bitte ausfüllen)

Ihre E-Mail-Adresse (Bitte ausfüllen)

Martina Reimann

Naturheilpraktikerin mit eidg. Diplom in TCM

Im Jahr 1964 bin ich geboren und zusammen mit 5 Geschwistern in Altdorf/Uri aufgewachsen.
Nach der Schul- und Lehrzeit schnupperte ich die Grosse Welt in der Stadt Zürich als Polizeibeamtin. Während der Kindheit kam ich durch meine Nänä (Grossmutter) in Berührung mit der Natur und ihren Kräften/Energien. Sie kannte praktisch für alle „Wehwechen“ ein Kräutlein, sei es als Tee oder Sirup – vor allem der Frauenmäntelitee für uns Frauen.

Heute bin ich glücklich verheiratet und Mutter von 4 Kindern (3 Töchter Jg. 97/2000/2002 und 1 Sohn Jg. 98, jedoch im gleichen Jahr an Kindstot verstorben). Durch diesen unerwarteten Tod suchte ich nach Erklärungen, und dies führte mich auf den nun eingeschlagenen Weg.

Mein Wissen schöpfe ich als Frau und Mutter, aus Träumen und aus Begegnungen mit verschiedenen Philosophien und Theorien und vor allem auch aus sehr viel Selbsterfahrungen.

1995 – 1996 Dipl. Gesundheitsberaterin
2001 – 2005 Dipl. Heilpraktikerin TCM
2007 Dipl. Kinesio-Taping-Therapeutin
2009 – 2012 Shen-Shiatsu-Masterkurse
2013 Dipl. Hypnose-Therapeutin
seit 2016 Naturheilpraktikerin mit eidg. Diplom in TCM
stetige Weiterbildungen in verschiedenen Heilpraktiken seit 1996

A-Mitglied SBO-TCM (Schweizerische Berufsorganisation für Traditionelle Chinesische Medizin)
A-Mitglied SGS (Shiatsu Gesellschaft Schweiz)
B-Mitglied NVS (Naturärzte Vereinigung Schweiz)

Die Berufsverbände kennen umfassende Qualitätssicherungssysteme. Diese enthalten Mindestanforderungen an die Ausbildung, eine kontrollierte Fort- und Weiterbildungspflicht und Ethik-Richtlinien.